Press "Enter" to skip to content

mAirList bedienen

Modus der Automation

Bearbeiten

Live – Der Assist-Modus

  • Wenn du live sendest und möchtest, dass mAirList dich dabei unterstützt, nutzt du den ASSIST-Modus. Die Dateien aus der Playlist werden nacheinander in einen der Player Auto.A und Auto.B geladen und dort angezeigt. Ziehst du nun den Fader aus der unteren Endlage, startet die Wiedergabe selbsttätig (Faderstart). Wird der Fader wieder in die untere Endlage bewegt, endet die Wiedergabe und die nächste Audio-Datei wird geladen.
  • Demnächst soll es auch eine Cartwall, wo ihr auf Knopfdruck einen Jingle abspielen könnt. Dieser startet auf dem rechen Monitor

Bearbeiten

Vorproduziert – Der Auto-Modus

  • Soll eine vorproduzierte Sendung automatisch abgespielt werden, nutze bitte den AUTO-Modus. Lade die gewünschten Dateien in die Playlist und bringe sie (falls nötig) in die richtige Reihenfolge. Die Reihenfolge lässt sich durch Anklicken und Ziehen an die richtige Stelle ändern.
  • Im Grundzustand werden alle Dateien Stück für Stück nacheinander im normalen Wiedergabemodus abgespielt. Zu erkennen am > vor dem Eintrag.
  • Wenn eine bestimmte Sound-Datei zu einer bestimmten Uhrzeit gespielt werden soll, lässt sich eine harte Fix-Zeit einstellen. Dazu klicke diese Sound-Datei an und gehe über das Rechts-Klick-Menü auf „Einstellungen“. In dem nun erscheinenden Fenster wähle den Reiter „Wiedergabe“ aus. Klappe bei „Timing“ das Untermenü aus und wähle statt „Normal“ jetzt „Harte Fixzeit“ aus. Das darunter liegende Uhrzeit-Feld wird nun aktiv. Dort kannst du die Abspielzeit auf die Sekunde genau einstellen. Die Eingabe erfolgt so: HH:MM:SS (Stunde:Minute:Sekunde). Zum Schluss noch auf „OK“ rechts unten klicken. Jetzt wird die Datei zur eingestellten Uhrzeit abgespielt. Ganz egal, ob die davor liegende Datei zu Ende ist, oder nicht. Dies wird dir in der Playlist durch das Symbol =>| und die nebenstehende Uhrzeit angezeigt.
  • Soll eine Datei vor einer Fixzeit-Datei laufen, kannst du dies über „Backtimed“ einstellen. mAirList berechnet dann, wann das ausgewählte Lied starten muss, um noch komplett vor dem Fixzeit-Song zu laufen. Dazu musst du diese Datei vor die Fixzeit-Datei einreihen und dann in den Eigenschaften über den Reiter „Wiedergabe“ bei Timing „Backtimed“ auswählen. Das erfolgreiche Ändern wird dir durch ein << angezeigt.

Bearbeiten

Playlist

  • mAirList verfügt über eine Playlist, in die die Sounddateien per Drag&Drop gezogen werden können. Es ist möglich (und sehr zu empfehlen), dass eine Playlist, die an einer der Studio-PCs mit mAirList erstellt wurde, über das Netzwerk zu speichern und aus dem Netzwerk abzurufen.

Bearbeiten

Playlist erstellen

  • Zum Erstellen einer Playlist, musst du das Hauptfenster von mAirList mit Inhalt füllen. mAirList unterstützt die meisten gängigen Audiofomate (z.B. wav, mp3, …). Zum Einfügen von Songs/ Audio-Dateien klicke auf EinfügenEs öffnet sich ein Ordner, in dem du zu deinen Daten navigieren kannst. Wähle die gewünschten Elemente aus und klicke dann auf Öffnen. mAirList benötigt je nach Größe und Anzahl der Dateien etwas Zeit zum Importieren.
  • Wenn du alle benötigten Elemente geladen hast, kannst du sie in die richtige Reihenfolge bringen. Dies machst du, indem du mit der Maus auf das gewünschte Element gehst, es mit der Maus festhältst und an die Stelle ziehst, wo es hin gehört. Ziehst du es rechts raus in den Mülleimer, wird es gelöscht. Du kannst es aber auch wieder aus dem Mülleimer ziehen. Fertig.

Am besten legst du dir für deine Redaktion einen eigenen Ordner im Netzwerk an, wo du deine Dateien speicherst. Wenn du nicht weißt, wie das geht, frag Max.Bearbeiten

Playlisten laden / speichern

  • Hast du eine Playlist fertig editiert, kannst du sie im Netzwerk abspeichernDoch Vorsicht! Die Playlist speichert nicht die Songs/ Dateien, sondern nur, wo die Dateien liegen und wie sie abgespielt werden sollen. Wenn sich also die Netzwerkadresse der Datei ändert, kann mAirList den Song nicht mehr finden. Das kann passieren, wenn sie im Heute-Ordner abgelegt sind. Der Heute-Ordner ändert jeden Tag seine Adresse! Bitte legt euch daher einen Redaktions-Ordner im Netzwerk an, wo ihr eure Dateien und Playlists speichert.
  • Möchtest du die Playlist in mAirList laden, kannst du dies über die Schaltfläche „Einfügen“ und den Unterpunkt „Playlist…“ erreichen. Es öffnet sich ein neues Fenster, in der du die Playlist suchen, anklicken und öffnen kannst. Die Playlist wird sofort (unter die eventuell bestehenden Songs) eingefügt.
  • Außerdem gibt es Hilfsplaylists, die die wichtigsten Elemente bereits voreingestellt enthalten. Damit könnt ihr beispielsweise den Sendeübergang zu apolloRadio sehr elegant gestalten. Die Hilfsplaylists findet ihr im Radio-Netzwerk. Wenn ihr den Dateimanager/ Windows Explorer öffnet, findet ihr an der linken Seite den Favoriten „Hilfsplaylists“. Ihr könnt die Hilfsplaylist per Drag&Drop (Mauszeiger gedrückt halten, rüber ziehen und loslassen) am Ende der schon bestehenden Playlist einfügen.

Bearbeiten

Events

Wenn ihr Playlisten für zukünftige Tage erstellen wollt, benutzt ihr zum automatischen Laden der Playlist am betreffenden Tag die Schaltfläche „Events“ (Uhr-Symbol) am oberen Bildrand bei mAirList. Mit Events ist es möglich, dass mAirList verschiedene Funktionen zu durch euch eingestellten Zeiten ausführt. Zum Beispiel das Einschalten der Automation und das Abspielen der schon erstellten Playlist.

  1. Wenn ihr eure Playlist erstellt habt, öffnet ihr die Events (Uhr-Symbol).
  2. Fügt ein weiteres Event mit der Schaltfläche „Hinzufügen“ bei.
  3. Gebt dem Event einen passenden Namen. Bspw. „Do, 29.04.13“
  4. Stellt das Datum und die Uhrzeit ein, wenn die Aktionen ausgeführt werden sollen.
  5. Aktiviert beide Wirkbereiche: Automation und Assist.
  6. Erstellt eure Aktionen über die Schaltfläche „Hinzufügen“
    1. Automation → Automation einschalten → Neues Fenster mit OK bestätigen.
    2. Playlist → Playlist laden → Im neuen Fenster den Dateipfad der Playlist eingeben, dazu auf „…“ rechts neben dem Textfeld klicken und die Playlist in den Ordnern suchen.
  7. Event-Fenster mit OK schließen. Neues Event muss nun in der Liste angezeigt werden.

Wenn ihr wollt, könnt ihr jedes Event testen/ausführen, auch wenn die einprogrammierte Zeit noch nicht eingetreten ist. Dies geht über die Schaltfläche „Ausführen“. Am besten ihr probiert es einfach mal aus mit einem Zeitpunkt, der in den nächsten Minuten ist und schaut, ob ihr mAirList richtig programmiert habt.Bearbeiten

Livestream

Erweiterte Ausspiel-Funktionen – Level 1

Stream- and Line-In-Wiedergabe
  • Mit den Playlist-Elementen “Stream” und “Live-Feed” können Sie Shoutcast/Icecast-Streams bzw. das Audiosignal eines Soundkarten-Eingangs senden (rebroadcast). Mehr Infos hier

Leave a Reply

Your email address will not be published.

language »